Free WordPress Templates

Änderungen beim EGVP für Notare

Änderungen beim EGVP für Notare

Änderungen beim EGVP für Notare

RA-MICRO informiert über Änderungen beim Elektronischen Rechtsverkehr im Bereich Notariat

Die Bund-Länder-Kommission für Informationstechnik in der Justiz hat in Zusammenarbeit mit der Bundesnotarkammer in Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen u.a. beschlossen,

  • den EGVP-Bürger-Client für den Bereich der Nutzung im Notariat nicht über das Jahresende 2015 hinaus zur Verfügung zu stellen und
  • die bestehenden EGVP-Notarpostfächer auf einen Postfachserver („OSCI Intermediär“) der Bundesnotarkammer (BNotK) zu übertragen, da eine Datenhaltung auf den Servern der Justiz nicht weiter erfolgen soll. Damit wird die Bereithaltung eines Adress- und Verzeichnisdienstes („SAFE-IDs“) mit etwa 7.000 Identitäten (Notare, Notarkammern) auf den Servern der BNotK einhergehen.

Zu diesem Zweck werden diejenigen Notare, die keine XNotar-Version einsetzen (also die RA-MICRO Anwender) voraussichtlich ab September von der BNotK gebeten werden, über eine von dort bereitgestellte Webanwendung eine neue, eigene SAFE-ID bei der BNotK zu erzeugen und den Postfachumzug mit Wirkung auf den 01.01.2016 manuell auszulösen.

RA-MICRO arbeitet zusammen mit der Justiz und der BNotK daran, den RA-MICRO Anwendern zeitnah eine komfortable Nachfolgelösung bereitstellen zu können und werden Sie hierzu mit weiteren Details auf dem Laufenden halten.

Die Nutzung einer XNotar-Version wird nicht erforderlich sein.